MBSR & MBCL Kompaktkurse

Einführung MBCL - Achtsamkeitsbasiertes Mitgefühlstraining
im Benediktushof (bei Würzburg)

mit Jana Willms

23. - 26. März 2023 (Donnerstag 18.00 Uhr bis Sonntag 13.00 Uhr) - Kurs# 23WI03

22. - 25. Oktober 2023 (Sonntag 18.00 Uhr bis Mittwoch 13.00 Uhr) - Kurs# 23WI04

Informationen zu freien Plätzen erhalten Sie direkt beim Benediktushof. Dort können Sie sich auch anmelden.

Grundlage dieser Einführung sind die Inhalte des achtsamkeitsbasierten Mitgefühlstrainings MBCL. MBCL richtet sich an Menschen, die mit der grundlegenden Achtsamkeitspraxis vertraut sind - vorzugsweise durch die Teilnahme an einem 8-wöchigen MBSR-, MBCT- oder Breathworks-Kurs. Teilnehmende mit einer regelmäßigen Achtsamkeitsmeditationspraxis von mindestens 1 Jahr (± 1,5 Stunden formale Praxispro Woche) sind ebenfalls herzlich willkommen!

Spezielle MBCL-Übungen unterstützen Sie bei der vertieften Entwicklung der „Herzensseite“ von Achtsamkeit und ermöglichen es Ihnen, sich selbst und Anderen in schwierigen Zeiten freundlicher und mitfühlender zu begegnen. Dies ist Balsam für die Negativität und Selbstkritik die wir immer wieder in uns tragen und unterstützt Sie dabei, Geborgenheit, Sicherheit, Akzeptanz und Verbundenheit mit sich selbst und anderen zu erfahren.

Den Schwerpunkt bildet das erfahrungsorientierte Kennenlernen der MBCL-Übungen. Ergänzend vermittele ich theoretische Grundlagen zur Wirksamkeit von Mitgefühl und wir erkunden Möglichkeiten, wie Sie Mitgefühl im Alltag leben können. Ein weiterer Schwerpunkt ist der mitfühlende Umgang mit schwierigen Gefühlen.

MBCL wurde von meinen geschätzten niederländischen Kollegen Dr. med. Erik van den Brink und Frits Koster entwickelt. Erik ist Psychiater, Psychotherapeut und Frits ist Meditationslehrer. Beide sind MBSR- und MBCT-Lehrer und und verfügen über langjährige Erfahrung in der Anwendung von Achtsamkeit und Mitgefühl im Gesundheitswesen und in der Psychiatrie. Inspiriert wurden die beiden u.a. durch die Arbeiten von Christopher Germer, Kristin Neff und Paul Gilbert, Rick Hanson, Barbara Fredrickson und Tara Brach.

Dieser Einführungskurs ist anerkannt als Teil der Voraussetzungen für die Weiterbildung zum/zur MBCL-Lehrer*in am Institut für Achtsamkeit.

Die Gruppe umfasst maximal 18 Teilnehmende. Bitte melden Sie sich rechtzeitig an wenn Sie wissen, dass Sie teilnehmen möchten.


Ort:
Benediktushof – Zentrum für Meditation und Achtsamkeit in Holzkirchen (bei Würzburg)
Kursort auf Google Maps anzeigen

Kursgebühr:  € 370,- pro Person zzgl. Kosten für Unterkunft und Verpflegung

Anmeldung und weitere Information:  www.benediktushof-holzkirchen.de


Bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Der MBCL-Einführungskurs beinhaltet intensive Selbsterfahrung und setzt psychische Stabilität voraus. Bitte nehmen Sie Kontakt mit mir auf, wenn Sie unsicher sind, ob das Seminar in Ihrer jetzigen Lebenssituation für Sie geeignet ist. 🙏🏼
  • Dieser Kurs ist nicht geeignet für Teilnehmende ohne Achtsamkeitsmeditationserfahrung.
  • Der Benediktushof ist ein idyllisch gelegenes, ehemaliges Benediktinerkloster aus dem 8. Jahrhundert. Er wurde 2003 von dem Benediktiner und Zen-Meister Willigis Jäger ins Leben gerufen und hat eine überreligiöse und überkonfessionelle Ausrichtung. Seine intensive und kraftvolle Atmosphäre wird durch die Stille unterstützt, in die das Leben am Hof eingebettet ist. Konkret bedeutet dies, dass wir im Seminarraum ganz normal miteinander sprechen und uns austauschen. Verlassen wir diesen Raum jedoch, verbinden wir uns mit der Stille und schweigen. Räume für Austausch und Begegnung gibt es in der Buchhandlung mit ihrem kleinen Café, dem Hofladen und dem vegetarisch-veganen Restaurant, die zum Benediktushof gehören.

 


MBCL-Retreat "Das Leben heilen"
Eine 5-tägige Einführung in MBCL eingebettet in Stille

mit Erik van den Brink und Jana Willms

11. - 16. Juli 2023

im Buddhistischen Zentrum Scheibbs, Österreich

Vielleicht wird uns in diesen Zeiten mehr denn je bewusst, dass wir lernen müssen, mitfühlend zu leben. Schon vor der Corona-Pandemie hat sich eine Burn-out-Pandemie abgezeichnet. Das Streben nach Wohlstand und das Bedürfnis nach Kontrolle gingen zu Lasten der Sorge um Wohlergehen. Immer mehr und immer jüngere Menschen zeigen Burnout-Symptome, und auch unsere Erde als Ganzes erschöpft sich: Natur und Klima sind gefährdet, Rohstoffe gehen zur Neige, Pflanzen- und Tierarten sterben aus.

Wenn wir Achtsamkeit praktizieren lernen wir, bewusst von Augenblick zu Augenblick in unserer Erfahrung zu verweilen. Dabei stoßen wir unweigerlich auf Schmerz und Leid und unser tiefes Bedürfnis nach Mitgefühl, Verbundenheit und Sinn. Und so ist es nicht verwunderlich, dass auf die Welle der Achtsamkeit nun eine Welle des Mitgefühls folgt. Aber es gibt auch kritische Töne: Werden Trainings in Achtsamkeit und (Selbst-) Mitgefühl nicht leicht dazu benutzt, in kranken Systemen einfach weiterzumachen? Damit dies nicht geschieht ist es wichtig, dass wir Mitgefühl auf die richtige Weise verstehen.

Mitgefühl ist die Sensibilität für Schmerz und Leid (unser eigenes und das der anderen), verbunden mit der Bereitschaft und dem Mut, etwas dagegen zu tun. Dabei geht es nicht darum, uns anderen gegenüber unterwürfig zu verhalten, oder uns selbst zu vernachlässigen. Es ist auch kein Schwelgen in Selbstmitleid auf Kosten anderer. Vielmehr geht es darum zu erkunden, wie die Fürsorge für uns selbst und Fürsorge für andere Hand in Hand gehen können.

Um Leiden zu lindern und zu verhindern, brauchen wir zudem Weisheit. Weisheit hilft uns zu erkennen, wann wir mehr von etwas tun müssen, und wann weniger. Sie lässt uns erkennen, wann eine sanfte, behutsame Antwort gefragt ist, und wann eine mutige und kraftvolle.

Wie können wir Mitgefühl für uns selbst, für andere, für die Natur 🌱 und für die Erde 🌎 als Ganzes kultivieren? Indem wir "das Leben heilen"!

Dabei können wir "Heilung" in zweierlei Hinsicht verstehen:

  • "Heil" im Sinne von "allumfassend" oder "ganz". Wir alle sind miteinander verbunden und voneinander abhängig - alles mit allem und alle mit allen. Wenn wir Achtsamkeit praktizieren, erfahren wir das Leben in seiner Ganzheit, in all seiner Vielfalt – der menschlichen Diversität und der Biodiversität. Achtsamkeit ermöglicht es uns zu erkennen, dass es nichts außerhalb dieses grenzenlosen Ökosystems gibt, zu dem alles und jeder und jede gehört.
  • "Heil" im Sinne von "gesund". Neben Bewusstsein und Einsicht durch Achtsamkeit geht es auch darum, wie sich dies in unserem Handeln zeigt. Trägt unser Handeln zur Linderung von Schmerz und Leid, zur Förderung von Glück und Wohlbefinden für so viele Lebewesen wie möglich bei? Wenn wir mitfühlend handeln, wecken wir unser eigenes "Heilungsvermögen", das in unseren Mitmenschen und -wesen und das der Natur.

"Wie können wir dieses Leben heilen?" Wenn Sie sich diese Frage stellen, dann kann dieses Retreat wertvoll für Sie sein. Und auch, wenn uns diese Frage zu groß und Antworten unerreichbar weit entfernt scheinen, können wir immer einen bescheidenen Anfang machen. Wir können uns diese Frage stellen, innehalten, uns von ihr berühren lassen und nach innen lauschen. Dann werden sich womöglich überraschende Antworten zeigen.

Inhalt

In einer Atmosphäre von Sicherheit, Frieden und Geräumigkeit erkunden wir, wie die Themen und Übungen des MBCL Mitgefühlstrainings zur Heilung des Lebens beitragen können.

Im Rahmen der Seminarzeiten wechseln sich Meditation in Stille mit angeleiteten Übungen und Austausch (!) über die Erfahrungen ab. Außerhalb der Seminarzeiten gibt es Raum für individuelle Meditation, achtsame Bewegung und Spaziergänge. Dabei bleiben wir - soweit möglich ist - in der Stille.

Inhalte

  • Tiefe Wege zum Mitgefühl: Wir nähren Beruhigungssystem, anstatt das Alarm- und Antriebssystem.
  • Hohe Wege zum Mitgefühl: Wir praktizieren Vorstellungsübungen (sicherer Ort, mitfühlendes Wesen, Mitgefühl verkörpern) und zeitgenössische Adaptionen traditioneller Übungen wie Metta und Tonglen.
  • Wir praktizieren Übungen zum mitfühlenden Umgang mit Widerständen, Verlangen, hartnäckigen Mustern und schwierigen Gefühlen.
  • Wir kultivieren eine innere Helfer:in, anstatt einer inneren Kritiker:in.
  • Wir erkunden Wege zum Glück: Freude erfahren und genießen, Verbundenheit und Sinn erfahren, Vergebung und Dankbarkeit.
  • Wir lernen die vier Lebensfreunde besser kennen: Freundlichkeit, Mitgefühl, Mitfreude und Gleichmut.
  • Wir denken über die Frage nach: Wo beginnt für mich "die Heilung dieses Lebens"?

Ergänzend werden hilfreiche wissenschaftliche Erkenntnisse und Psychologie aus Ost und West vermittelt.

Inhaltlich ähnelt das MBCL-Retreat einem MBCL-Grundlagen- bzw. Einführungsseminar, bietet Ihnen jedoch mehr Raum für Stille und Vertiefung. Es richtet sich an Menschen, die mit der grundlegenden Achtsamkeitspraxis vertraut sind und schon einmal an einem Retreat teilgenommen haben. Da es Erfahrungsaustausch beinhaltet, ist es kein "klassisches" Schweigeretreat.

Das Retreat kann als reines „Erfahrungsretreat“ zur Vertiefung der eigenen Praxis besucht werden. Menschen, die bereits zertifizierte Achtsamkeitslehrende sind oder als Therapeut*innen oder Berater*innen über eine anderweitige Qualifikation für professionelle achtsamkeitsbasierte Arbeit verfügen, erhalten im Retreat eine fundierte Einführung in MBCL und können nachfolgend an der Weiterbildung zum/zur MBCL-Lehrer*in teilnehmen, die vom 11.-17. November 2023 am Institut für Achtsamkeit angeboten wird.

Dieses Retreat ist anerkannt als Teil der Voraussetzungen für die Weiterbildung zum/zur MBCL-Lehrer*in am Institut für Achtsamkeit.

Es ist anerkannt als Weiterbildung im Sinne der Qualitätssicherung des deutschen MBSR-MBCT-Verbands und gilt als Sonderform eines Retreats, dass im Rahmen der Level-Einstufung alle 2 Jahre möglich ist.

Ort: Buddhistisches Zentrum Scheibbs (Österreich)
Kursort auf Google Maps anzeigen

Teilnahmegebühr*:
€ 525,- (bis 31. März 2023)
€ 560,- (ab 01. April 2023)

*Preise zzgl. MwSt für Organisationen & Selbständige. Kosten für Unterkunft und Verpflegung sind separat mit dem Seminarhaus abzurechnen.

Anmeldung und weitere Information: Geistreich - Coaching, Training & Beratung


Teilnahmevoraussetzungen:

  • Eine fundierte eigene Achtsamkeitspraxis (vorzugsweise durch die Teilnahme an einem 8-wöchigen Achtsamkeitstraining (MBSR, MBCT oder ein vergleichbares Programm)
  • Retreaterfahrung (mindestens ein 3- oder mehrtägiges Retreat)
  • Bereitschaft, sich zu zweit/dritt über die Erfahrungen in den Übungen auszutauschen und ansonsten während und außerhalb der Seminarzeiten zu schweigen.


Bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Das MBCL-Retreat beinhaltet intensive Selbsterfahrung und setzt psychische Stabilität voraus. Bitte nehmen Sie Kontakt mit mir auf, wenn Sie unsicher sind, ob das Seminar in Ihrer jetzigen Lebenssituation für Sie geeignet ist. 🙏🏼
  • Das Buddhistische Zentrum wurde 1975 von einer Gruppe Wiener Buddhist*innnen als ein Ort für Lehre und Praxis gegründet. Es liegt inmitten einer idyllischen und vielfältigen Landschaft mit zahlreichen Möglichkeiten für kürzere oder längere Spaziergänge oder tolle Wanderungen. Das Zentrum verfügt über einen großen Meditationsraum, einen Speisesaal, eine  Bibliothek, einen wunderschönenn Park mit hohen Bäumen und einem Teich, sowie einen Gemüsegarten.

 


MBSR Kompaktkurs - mit Online Follow-Up
im Benediktushof (bei Würzburg)

06.  11. August 2023 (Sonntag 18.00 Uhr bis Freitag, 13.00 Uhr) - Kurs# 23WI01

Dieser 6-tägige Kurs vermitelt Ihnen alle Inhalte des MBSR 8-Wochen-Kurses. Die wohltuende Stille am Benediktushof lädt Sie ein, langsamer zu werden, zur Ruhe zu kommen und sich einmal ganz sich selbst und der Achtsamkeitspraxis zu widmen.

In den Kurszeiten erwartet Sie eine lebendige Mischung aus Achtsamkeitsübungen, achtsamem Erfahrungsaustausch zu zweit und in der Gruppe, sowie Übungen und Kurzvorträge zu verschiedenen stressrelevanten Themen. Neben den Kurszeiten gibt es Freiräume, um im Aalbachtal spazieren zu gehen, die Stille in den wunderschönen Gartenanlagen des Benediktushofs zu genießen, oder sich gemütlich in der Buchhandlung oder im Bistro auszutauschen.

Die ausführliche Anleitung, Audio-Aufnahmen der MBSR-Übungen als Download und Kursunterlagen unterstützen Sie, die Achtsamkeitspraxis Zuhause fortzusetzen.

Einige Wochen nach Kursende können Teilnehmende zudem an einem Online Follow-Up teilnehmen. Es bietet Raum für Fragen, Austausch und gemeinsame Praxis und unterstützt Sie bei der Integration der Achtsamkeit in Ihren Alltag.

Der Kompaktkurs eigenet sich für Menschen, die einen 8-wöchigen MBSR-Kurs nur schwer in ihren Alltag integrieren können. Er eignet sich als Einstieg in die Achtsamkeitspraxis und ebenso zur Auffrischung und Vertiefung. Vorerfahrungen sind nicht notwendig.

Zur Anmeldung gehört ein telefonisches Vorgespräch. Hier können wir uns ein bisschen kennenlernen und zusammen schauen, was Sie sich von dem Kurs wünschen und auch ein paar organisatorische Dinge besprechen.

Der Kompaktkurs ist von der Zentralen Prüfstelle Prävention der Krankenkassen als Präventionskurs anerkannt und kann bezuschusst werden. Die Höhe des Zuschusses erfahren Sie bei Ihrer Krankenkasse.

Die Gruppe umfasst maximal 18 Teilnehmende. Bitte melden Sie sich rechtzeitig an wenn Sie wissen, dass Sie teilnehmen möchten.

Ort: Benediktushof – Zentrum für Meditation und Achtsamkeit in Holzkirchen (bei Würzburg)
Kursort auf Google Maps anzeigen

Kursgebühr:  € 460,- pro Person zzgl. Kosten für Unterkunft und Verpflegung

Anmeldung und weitere Information:  www.benediktushof-holzkirchen.de


Bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Der MBSR Kompaktkurs beinhaltet intensive Selbsterfahrung und setzt psychische Stabilität voraus. Bitte nehmen Sie - auch unabhängig von der Buchung - Kontakt mit mir auf, wenn Sie überlegen, ob der Kurs zum jetzigen Zeitpunkt das Richtige für Sie sein könnte. Ich freue mich darauf, Sie bei Ihren Überlegungen zu unterstützen!
  • Der Benediktushof ist ein idyllisch gelegenes, ehemaliges Benediktinerkloster aus dem 8. Jahrhundert. Er wurde 2003 von dem Benediktiner und Zen-Meister Willigis Jäger ins Leben gerufen und hat eine überreligiöse und überkonfessionelle Ausrichtung. Seine intensive und kraftvolle Atmosphäre wird durch die Stille unterstützt, in die das Leben am Hof eingebettet ist. Konkret bedeutet dies, dass wir im Seminarraum ganz normal miteinander sprechen und uns austauschen. Verlassen wir diesen Raum jedoch, verbinden wir uns mit der Stille und schweigen. Räume für Austausch und Begegnung gibt es in der Buchhandlung mit ihrem kleinen Café, dem Hofladen und dem vegetarisch-veganen Restaurant, die zum Benediktushof gehören.

Online Follow-Up zum MBSR Kompaktkurs am Benediktushof

Freitag, 29. September 2023 (18.30 - 21.00 Uhr) - Kurs# 23WI02/ON

Dieser Online Follow-Up-Termin bietet den Teilnehmenden des MBSR-Kompaktkurses Unterstützung bei der Integration der Achtsamkeit in den Alltag. Es gibt Raum für Fragen, Austausch und für gemeinsame Achtsamkeitspraxis.

Ort: Online über ZOOM

Ausstattung: Sie benötigen einen Computer (ein Tablet geht auch, aber kein Handy!) mit Mikrofon und Kamera, eine stabile Internetverbindung und ein ruhiges Plätzchen in Ihrem Zuhause.

Kursgebühr:  € 30,- pro Person

Anmeldung und weitere Information:  www.benediktushof-holzkirchen.de

Bitte beachten Sie folgenden Hinweis:

  • Dieser Online Follow-Up-Termin kann nur in Verbindung mit dem MBSR-Kompaktkurses vom 06.-11. August 2023 am Benediktushof gebucht werden.

  • Wenn Sie nach dem Kurs weiter ´dranbleiben´ möchten und sich Impulse für die Vertiefung ihrer Praxis wünschen, sind Sie herzlich zur regelmäßig stattfindenen Online Montagsmeditation eingeladen! Hier finden Sie alle Informationen dazu und können sich auch anmelden.



MBSR Bildungsurlaub – MINDFUL LIVING
im queer-feministischen Bildungshaus von #lila_bunt in Zülpich

04. – 08. September 2023 (Montag 11.00 Uhr bis Freitag, 13.00 Uhr)

Im Rahmen dieses Bildungsurlaubs erfahren Sie in kompakter Form alle Inhalte des MBSR 8-Wochen-Kurses. Diese Zeit bietet Ihnen die Möglichkeit, sich in ruhiger und mußevoller Atmosphäre einmal ganz sich selbst und der Praxis der Achtsamkeit zu widmen.

Das Seminar beinhaltet 40 Unterrichtsstunden. Neben den Seminarzeiten gibt es großzügige Pausen und Freiräume für Spaziergänge, Fahrradfahrten (z.B. zum historischen Städtchen Zülpich oder zum nahegelegenen Badesee) und natürlich zum achtsamen Verweilen in dem charmanten Fachwerkhaus und seinem wunderschönen Garten.

Eine ausführliche Anleitung, Audioaufnahmen der MBSR-Übungen und Kursunterlagen unterstützen Sie dabei, die Achtsamkeitspraxis im Anschluss an die Woche Zuhause fortzusetzen.

Zielgruppe:

  • Dieser Bildungsurlaub richtet sich an Menschen aller Berufsgruppen und jeden Alters, die den Wunsch verspüren, sich selbst besser kennenzulernen und einen heilsameren Umgang mit Stress und Belastungen zu entwickeln. Vorkenntnisse sind nicht notwendig.
  • FLINTA*-Personen sind herzlich willkommen!
    FLINTA* steht für Frauen, Lesben, inter, nicht-binäre, trans und agender Menschen – also Menschen, die aufgrund ihrer geschlechtlichen Identität diskriminiert werden. Es ist ein Sammelbegriff für umfassende feministische Solidarität.

Kursgebühr:  € 650,- pro Person (inkl. Unterkunft und Verpflegung im DZ, EZ-Zuschlag € 10,- begrenztes Kontingent, evtl. noch Preisanpassung aufgrund der gestiegenen Preise)

Ort: #lila_bunt - Queer-feministisches Bildungshaus in Zülpich
Kursort auf Google Maps anzeigen

Anmeldung und weitere Informationen: 02252 - 6577  www.lila-bunt-zuelpich.de


Bitte beachten Sie folgende Hinweise:

  • Das Bildungshaus in Zülpich wurde 1979 als erstes Frauenbildungshaus in Deutschland gegründet. Seit 2019 wird es von einem engagierten und Kollektiv geführt, dem es am Herzen liegt, die 40-jährige Tradition zu erhalten und gleichzeitig neue Wege zu gehen und sich für mehr Menschen zu öffnen. Entsprechend ist das Bildungshaus heute ein Ort nicht nur für Frauen und Lesben, sondern auch für Trans- und Agender-Menschen. Sie alle machen verschiedene Formen von Diskriminierungserfahrungen und finden in Zülpich einen Ort, an dem sie Erholung, Verbundenheit und Solidarität erleben. Hier begegnen wir uns von Mensch zu Mensch und erkunden gemeinsam, wie wir mit Hilfe der Achtsamkeit den Herausforderungen des Lebens mit mehr Ruhe und Klarheit begegnen können!
  • Der Bildungsurlaub beinhaltet intensive Selbsterfahrung und setzt psychische Stabilität voraus. Bitte nehmen Sie Kontakt mit mir auf, wenn Sie nicht sicher sind, ob das Seminar in Ihrer jetzigen Lebenssituation für Sie geeignet ist. 🙏🏼